IG Metall Waiblingen
Fronackerstraße 60
D-71332 Waiblingen

Telefon: +49 (7151) 9526-0
Telefax: +49 (7151) 9526-22
waiblingen(at)igmetall.de

Online beitreten

125 Jahre Die IGM wünscht schönen Urlaub

Vorschaubild
30.06.2017
1903 Brauereiarbeiter aus Stuttgart und Thüringen erstreiten die erste tarifvertragliche Urlaubsregelung. Drei freie Tage pro Jahr!

1920er: Urlaub für Arbeiterinnen und Arbeiter: Unvorstellbar. Es gibt nur vereinzelte Regelungen über wenige freie Tage.
1948: Der Anspruch auf Erholung und Freizeit hält Einzug in die allgemeinen Menschenrechte.
1951: In der DDR wird das verfassungsrechtlich garantierte Recht auf zwei Wochen Urlaub im Jahr umgesetzt.
1963: Die BRD zieht nach: Ab sechs Monaten Betriebszugehörigkeit gibt es 15 Tage bezahlten Erholungsurlaub pro Jahr.
19787/79 Die kampfstarken Belegschaften der westdeutschen Eisen- und Stahlindustrie schaffen nach fast sechs Wochen Streik den Durchbruch. Der Stufenplan beginnt.
1981. Bei Stahl, Metall und Elektro sowie der Druckindustrie gelten sechs Wochen Tarifurlaub. Die Regelung beeinflusst alle tarifgebundenen Branchen.

Anhang:

plakat125.jpg
plakat125.jpg
Dateityp: JPEG image data, JFIF standard 1.01
Dateigröße: 242.94KB
Download


zurück
Letzte Änderung: 30.06.2017 - 13:59 Uhr