IG Metall Waiblingen
Fronackerstraße 60
D-71332 Waiblingen

Telefon: +49 (7151) 9526-0
Telefax: +49 (7151) 9526-22
waiblingen(at)igmetall.de

Online beitreten

Herzlich willkommen bei der IG Metall Waiblingen

- es ist keine Bildbeschreibung verfügbar -

 

Unsere Arbeitswelt wandelt sich rasant - die Bedürfnisse der Beschäftigten auch. Beschäftigte wünschen sich gute Arbeit und Arbeitszeiten, die planbar und stärker durch sie selbst beeinflussbar sind. Mit unserer Arbeitszeitkampagne machen wir uns für diese Anliegen stark: Überstunden, Schichtpläne, Vereinbarkeit - wo drückt der Schuh? Das wollen wir wissen. Deshalb starten wir die bundesweite Beschäftigtenbefragung. Die Ergebnisse werden auch helfen, sich im Jahr der Bundestagswahl stark für eine arbeitnehmerfreundliche Politik einzusetzen.
 

Kärcher: IG-Metall-Betriebsräte in ihren Minderheitenrechten verletzt 

Das Landesarbeitsgericht bestätigte die Auffassung des Arbeitsgerichts Stuttgart, wonach im Betrieb Winnenden der Fa. Kärcher fünf freizustellende Betriebsräte im Verhältniswahlverfahren zu wählen sind. Eine von Kärcher mit dem Altbetriebsrat getroffene entgegenstehende Betriebsvereinbarung ist wegen bewusster Verletzung der Minderheitenrechte der IG-Metall- Betriebsräte unwirksam. 

Die Mitglieder der IG Metall vertraten die Auffassung, die Betriebsvereinbarung sei durch den alten Betriebsrat kurz vor Ablauf der Amtszeit nur zu dem Zweck erfolgt, sie von Freistellungen und einer angemessenen Betriebsratsarbeit fernzuhalten. Denn hätten mehrere freizustellende Betriebsratsmitglieder gewählt werden müssen, hätte nach den Grundsätzen der Verhältniswahl gewählt werden müssen. Bei fünf freizustellenden Betriebsratsmitgliedern hätten sie voraussichtlich zwei Freistellungen erhalten.

Das Landesarbeitsgericht folgte wie zuvor schon das Arbeitsgericht der Auffassung der Antragsteller. 

(Auszüge aus der Pressemitteilung des Landesarbeitsgerichts Stuttgart)

Artikel der Waiblinger Kreiszeitung vom 14.12.2016